PTFE – TFM

Weiterentwicklung des klassischen Polytetrafluorethylens (PTFE), mit zusätzlichem Modifier Perfluorpropylvinylether (PPVE). Durch ein um den Faktor fünf geringeres Molekulargewicht und die damit einhergehende niedere Schmelzviskositat verschmelzen die einzelnen Partikel zu einem porenarmen Polymergefüge. Im Vergleich zum klassischen PTFE verbessert sich so die Dichtigkeit um den Faktor zwei, die Barrierewirkung bei analoger Wandstärke bis auf das Doppelte. Das Fließen unter Druckbelastung, der sogenannte Kaltfluss, ist um den Faktor drei reduziert. Dies wirkt sich besonders vorteilhaft bei höheren Temperaturen aus. PTFE-TFM ist nahezu universell chemisch resistent und verfügt über eine extrem glatte Oberfläche, die das Festsetzen von Verunreinigungen zuverlässig verhindert. Mit speziellen Methoden lässt es sich sogar einfach und sicher verschweißen. Das Material ist deshalb ideal geeignet fur den Einsatz bei Druckaufschlussen oder beispielsweise bei Dichtungen. Infolge der exzellenten Barrierewirkung können noch weniger Chemikalien in den Werkstoff eindringen. Armaturen und Anlagenkomponenten aus PTFE-TFM eignen sich deshalb vor allem für Anwendungen mit häufigem Medienwechsel.

Aktuelles

 
BOLA Ex-Schutz-Bauteile bieten Ihnen Sicherheit beim Arbeiten mit leicht entzündlichen Gasen und Flüssigkeiten.
 
BOLA Schläuche aus PTFE, PFA und FEP gibt es auch als 5- oder 10-Meter-Rollen.

BOLA Labor-Katalog

Fordern Sie Ihr persönliches Exemplar an

Wissen, was läuft

Abonnieren Sie jetzt kostenlos und unverbindlich den BOLA Newsletter.

Wir fertigen Maß

Sie benötigen einen Artikel, den selbst wir nicht auf Lager haben? Kein Problem - Skizze genügt. 

Zuletzt angesehen