Page 58 - BOLA Profi-Laborbedarf
P. 58

  Die BOLA Magnet-Rührkupplungen (P-MRK)
Die Magnetrührkupplungen P-MRK sind optimal für die Verwendung mit PTFE-überzogenen Rührwellen von BOLA mit einem Wellen- durchmesser von 8 oder 10 mm.
Die Kraftübertragung erfolgt vom Rührantrieb über den Antriebs- magnet zum mit der Rührwelle verbundenen Rotormagneten. Hierdurch ist die Magnetrührkupplung ein in sich geschlossenes, gasdichtes System, das perfekt für Anwendungen unter Vakuum geeignet ist.
Die Abdichtung am Reaktordeckel erfolgt je nach Ausführung entweder durch einen Schliffkern (NS 29/32 oder NS 45/40) oder als Planflansch (DN40 oder DN50), so dass während des Mischvorgangs entstehende Gase nicht entweichen können.
Je nach Art der Anwendung sind die BOLA-Magnetrührkupplungen mit Schliff bzw. Planflansch in zwei Typen lieferbar:
Typ 1 wird geliefert mit einer Rührwellenaufnahme aus Boro- silikatglas. Hier sind alle medienberührenden Einzelteile metallfrei, also aus verschiedensten chemisch sehr gut beständigen Kunststoff- Compounds oder Glas gefertigt. Diese Ausführung ist besonders geeignet für Anwendungen mit chemisch hoch-aggressiven oder hochreinen Produkten und biokompatibel.
Eine leistungsstarke Kraftübertragung bis 90 Ncm und Dreh- zahlen bis maximal 1.500 Umdrehungen pro Minute sind ideal für verschiedenste Anwendungen in Labor und Produktion. BOLA Magnetrührkupplungen P-MRK benötigen keine Schmier- mittel und sind speziell für den Dauereinsatz ausgelegt. Durch die Führung in einer Rührwellenaufnahme, die mit dem Antriebsmagneten verbunden ist, entsteht weder an der Führung noch an der Rührwelle Abrieb, der das Medium verunreinigen könnten. Alle Einzelteile können zur Reinigung demontiert werden und, falls notwendig, ausgetauscht werden.
Typ 2 wird geliefert mit einer Rührwellenaufnahme aus Hastelloy®. Gegenüber Glas ist Hastelloy® unzerbrechlich und chemisch sehr gut beständig. Diese Ausführung ist besonders geeignet für Anwendungen mit häufiger Demontage der Rührwelle, da hier die Gefahr des Glasbruchs beim Einführen der Rührwelle in die Wellenaufnahme nicht besteht.
Typ 1
      Rührwellenaufnahme aus Borosilikatglas
Typ 2
Rührwellenaufnahme aus Hastelloy®
  www.bola.de
 46
 RÜHREN UND MISCHEN




















































































   56   57   58   59   60