Page 306 - BOLA Profi-Laborbedarf
P. 306

 Rührelemente - Auswahl
Nachfolgend wollen wir Ihnen eine Hilfestellung zur Auswahl von Rührern geben. Die aufgeführten Maße stellen Erfahrungswerte dar und wurden durch Versuche und Praxiserprobungen ermittelt. Die Rührelemente sind in ihrer Wirkung auf eine Drehrichtung im Uhrzeigersinn beim Blick vom Antrieb auf den Rührer konstruiert.
Der Rührwellendurchmesser richtet sich zum Teil nach den verwen- deten Medien und deren Viskosität. Je höher die Viskosität um so größer sollte auch der Wellendurchmesser gewählt werden. Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall immer für den größeren Wellendurchmesser; meist ist
es möglich im Bereich der Aufnahme des Rührantriebes die Wellen (Spanndurchmesser) im Durchmesser zu reduzieren.
In der Praxis haben sich Wellendurchmesser von 8, 10 und 16 mm durch- gesetzt. Für normale Anwendungen bis zu einer Drehzahl von 350 U/min. und einer maximalen Länge von 600 mm erscheint ein Durchmesser von 10 mm angemessen zu sein. Bei hochviskosen Medien oder Wellenlängen über 600 mm sollte geprüft werden, ob nicht der Einsatz einer 16 mm Rührwelle sinnvoll ist. Auch müssen die passenden Rührerführungen und auch die entsprechende Aufnahmen am Rührantrieb zur Verfügung stehen.
Propeller-Rührer
Rührer mit mehreren schräggestellten, gewölbten, z.T. auch verwundenen Blättern. Ausführung auch mit Leitrohr. Die Rührwirkung beruht auf einer überwiegend axialen, vom Antrieb weggerichteten Strömung, auf Strö- mungsrichtung durch Änderung der Blattstellung oder der Drehrichtung.
R = (0,2 bis 0,4) x D B = (1,0 bis 1,5) x R
Scheiben-Rührer
Rührer bestehend aus einer Scheibe mit mehreren radial angeordneten rechteckigen, ebenen, mitunter auch gekrümmten Blättern. Die Rührwir- kung beruht auf einer radial auswärts gerichteten Strömung mit einer axialen Ansaugung von oben und unten. Die abströmende Flüssigkeit unterliegt einer hohen Scherung.
R = (0,3 bis 0,4) x D H = 0,2 x R B=R
Impeller-Rührer
Rührer mit drei schräg angeordneten gekrümmten Rührerarmen. Die Rühr- wirkung beruht auf einer radialen Strömung, die durch die bodennahe An- ordnung des Rührers axial umgelenkt wird.
R = (0,50 bis 0,70) x D H = (0,12 bis 0,17) x R B = (0,08 bis 0,18) x R
Bitte beachten Sie beim Durchmesser des optimalen Rührelements, dass dieser auch durch die Engstelle eines Gefäßes, zum Beispiel einen Schliff oder Flansch, eingeführt werden kann. Hilfreich kann hierbei ein Kippen der Rührwelle sein.
Beispiel Propeller-Rührer:
Annahmen: Innendurchmesser des Rührbehälters (D) = 300 mm
1. Ermittlung des Außendurchmesser des Rührelements (Rührkreis) R=(0,2bis0,4)xD danachergibtsichfür90mm=0,3x300mm Empfohlener Außendurchmesser des Rührelements sind ca. 90 mm
2. Ermittlung des Bodenabstand des Rührers B=(1bis1,5)xRdanachergibtsichfür120mm=1,2 x100mm Der empfohlene Bodenabstand des Rührers beträgt ca. 120 mm
Formelzeichen / Legende:
D Innendurchmesser des Rührbehälters
R Außendurchmesser des Rührelements (Rührkreis) B Bodenabstand des Rührers
H HöhedesRührelements
  B
R
  H
B
R
  H
B
R
www.bola.de
 294
 TECHNISCHE INFORMATIONEN

































































   304   305   306   307   308