Page 63 - BOLA Profi-Laborbedarf
P. 63

BOLA Rührblätter Warum müssen Rührblätter „kippen“?
Damit man die Rührblätter wieder durch den engen Hals entnehmen kann.
Alle BOLA-Rührblätter weisen in der Mitte eine Bohrung zur Aufnahme des Bolzens auf. Doch diese Bohrung ist nicht genau in der Mitte angeordnet. Das ist wichtig, denn sonst würden die Rührwellen mit Rührblätter beispielsweise aus einem Rundkolben mit Schliff NS 29/32 nur schwer zu nehmen sein.
Blockade: Das Rührblatt kippt nicht und kann so nicht aus dem Gefäß entnommen werden.
BOLA Halbmond-Rührblätter
Übrigens: Durch die Drehbewegung der Rührwellen richten sich die Rührblät- ter in Folge der Zentrifugalkraft auf und erfüllen den Zweck der Durchmi- schung optimal.
So soll es sein: Das Rührblatt hat eine außermittige Bohrung. Das Rührblatt kippt und kann bequem entnommen werden.
       Material: Temperaturbeständigkeit: Chem. Beständigkeit:
PTFE -200 °C bis +250 °C +++ universell
 Produktbeschreibung:
Komplett aus PTFE, mit Winkelnut. Für Gefäße mit Schliff NS 29/32.
Anwendungen:
Für Glas-Rührwellen (siehe Artikel-Nr. C 375-.. auf Seite 47).
  passend für
ml
Bohrungs Ø
mm
Blattmaße
mm
Artikel-Nr.:
     100
5,8
C 401-02
    Hotline +49 (0) 93 46-92 86-0
5,8
50 x 24 x 3
 250
68 x 24 x 3
C 401-04
    1.000
5,8
90 x 24 x 3
C 401-08
      51
 RÜHREN UND MISCHEN
































































   61   62   63   64   65