BOLA Komfort-Suche
Seiten
Seiten
 
Produkte
Produkte
 

Warenkorb: leer

BOLA Magnetrührstäbe mit PTFEGlossarPTFEPolytetrafluorethylen Überzug (Teflon®*) – lebensmittelecht und chemisch resistent

Vom Eiform- über Mittelring- bis hin zu Zylinder-Magnetrührstab – bei BOLA finden Sie ein umfassendes Sortiment an Magnetrührstäben in unterschiedlichsten Ausführungen und Größen. Die vollständige PTFEGlossarPTFEPolytetrafluorethylen Umhüllung (*besser bekannt als Teflon® von DuPont) des Alnico 5-Magnetkerns sorgt dabei für nahezu universelle chemische Beständigkeit und hohe Hitzebeständigkeit.

Die wichtigsten Vorteile eines BOLA Magnetrührstabes mit PTFEGlossarPTFEPolytetrafluorethylen Überzug (Teflon®*)auf einen Blick:

  • Lebensmittelecht
  • FDA-konformGlossarFDA-konform Kennzeichnung für Produkte, die den Vorschriften der amerikanischen Food and Drug Administration zur Entwicklung und Produktion von Lebens- und Arzneimitteln entsprechen. Diese gehören zu den weltweit strengsten und müssen für den USA-Export erfüllt sein. Alle BOLA Produkte, bei denen die medienberührenden Bauteile aus FDA-konformem Ausgangsmaterial gefertigt werden, sind gekennzeichnet – bei Bestellung liefern wir das Zertifikat mit.
  • Frei von extrahierbaren Stoffen
  • Nahezu universell chemisch beständig
  • Temperaturbeständigkeit von -200 °C bis +260 °C
  • Sterilisierbar
  • Antihaftend
  • Geringer Reibungskoeffizient
  • Unzerbrechlich
  • Individuell auf Ihre Wünsche anpassbar

Hier sehen Sie eine erste Auswahl an Magnetrührstäben mit PTFEGlossarPTFEPolytetrafluorethylen Überzug aus unserem Online-Shop:

Typische Anwendungsgebiete für Magnetrührstäbe aus PTFEGlossarPTFEPolytetrafluorethylen

  • Durchmischung flüssiger, auch aggressiver Medien wie Säuren, Laugen, Gasen und Lösungsmitteln
  • Mischprozess in einem großen Temperaturbereich
  • ideal im offenen oder geschlossenen System sowie im Druck- und Vakuumbereich
  • Rührantriebe mit geschwindigkeitskontrolliertem Induktions- bzw. Schrittmotor mit einfachem Vierkant, U-Magnet oder SmCo-Magnet als Antriebsmagnet