BOLA Komfort-Suche
Seiten
Seiten
 
Produkte
Produkte
 

Warenkorb: leer

Technische Informationen

Laborverschraubungen und Schwenkverschraubungen

Laborverschraubungen

In der Praxis müssen für vielzählige Anwendungen hartwandige Schläuche (z. B. aus PTFEGlossarPTFEPolytetrafluorethylen, PFAGlossarPFAPerflouralkoxy, FEPGlossarFEPPerfluorethylenpropylen-Copolymer) bzw. Rohre aus verschiedenen Materialien (Glas, Metall, Kunststoff) mit Apparaturen mit GL-GewindeGlossarGL-GewindeGlasgewinde (Glas-Gewinde) fest verbunden werden. Hervorragend hierzu geeignet sind die BOLA Laborverschraubungen.

Der Aufbau

Jede Verschraubung besteht aus einer Schraubkappe mit GL-Innengewinde und Bohrung sowie drei einzelnen Innenteilen: Klemmring, Dichtkeil und Dichtplatte.

Die Montage und Funktion

Die Montage lässt sich problemlos per Hand bewerkstelligen: Die Innenteile werden zunächst über den Schlauch geschoben. Danach muss dieser entsprechend in das Gegenstück eingesteckt und die Kappe aufgeschraubt werden. Hierdurch werden die Dichtplatte und der Dichtkeil durch den Zug fest auf das Gegenstück aufgepresst. Gleichzeitig wird der Klemmkeil zusammengedrückt, so dass der Schlauch bzw. das Rohr nicht mehr herausrutschen können. Die Schraubverbindung ist vollkommen dicht und selbst vakuumtauglich; die Laborverschraubungen für GL 14, GL 18 und GL 25 sind bei Raumtemperatur sogar bis max. 10 bar druckbeständig.

Die Auswahl

Die passende Laborverschraubung lässt sich einfach feststellen: Zuerst muss der Außendurchmesser des Schlauchs oder Rohrs sowie die Größe des GL-Gewindes, an das die Verschraubung angebracht werden soll, ermittelt werden. Die Größe des GL-Gewindes entspricht dem Außendurchmesser des Gewindes, ein Gewinde GL 25 hat also einen Außendurchmesser von 25 mm. Weitere Hilfen zur Gewindebestimmung sind in unserem Technischen Anhang enthalten. Weiterhin entscheidend ist die Anwendung: Entstehen Temperaturen über +150 °C? Wenn ja, sind die BOLA Laborverschraubung HT aus PPSGlossarPPSPolyphenylensulfid (schwarz) die richtige Wahl, die gleichzeitig eine gute chemische Beständigkeit bieten. Oder ist eine besonders hohe chemische Beständigkeit entscheidend? In diesem Fall sind BOLA Laborverschraubungen aus ETFE (rot) die passende Wahl. Diese können bis max. +150 °C eingesetzt werden.

Für eine große Flexibilität sind alle Schraubkappen sowie die Innenteile separat erhältlich.

Schwenkverschraubungen

Mit BOLA-Schwenkverschraubungen für GL-GewindeGlossarGL-GewindeGlasgewinde oder Schliffe können alle Arten von Fühlern, Rohren oder hartwandigen Schläuchen in einem vorab eingestellten Winkel sicher fixiert werden. Zuleitungen oder eingeführte Sonden können also unabhängig vom Ansatzwinkel des Anschlussstutzens positioniert werden.

Eine Beschädigung der Zuleitungen oder Fühler durch Kollision mit einer Rührwelle kann somit vermieden werden.